Systemisches Elterncoaching

Systemisches Elterncoaching unterstützt und begleitet Eltern in der (Wieder-)Herstellung einer guten Beziehung zum Kind und trägt dazu bei, dass Eltern eine neue (andere) Form der Autorität gewinnen können. Das Curriculum „Systemisches Elterncoaching“ vermittelt die Grundhaltungen und Methoden des gewaltlosen Widerstandes. In differenzierter Detailarbeit werden besondere Interventionen praktisch erfahrbar und vertieft.

1 Neue Autorität und gewaltloser Widerstand (3 Tage)

Das Grundlagenseminar behandelt sowohl Aspekte der inneren Haltung und Werte als auch konkrete Interventionen im Umgang mit besonders herausforderndem kindlichen Verhalten. Konkrete Themen sind: Planvolles Handeln, Deeskalationsstrategien, Unterstützersysteme und Öffentlichkeit, Ankündigungen und Beziehungsgesten.

2 Präsente Elterncoaches (3 Tage)

Im zweiten Seminar geht es vor allem um die eigene Präsenz der zukünftigen Elterncoaches. Die eigene Haltung gegenüber herausfordernden Kindern und deren Eltern trägt maßgeblich zum Gelingen eines Coachingprozesses bei. Themen sind unter anderem: eigene Dominanzorientierungen, Hilflosigkeit in Beratungsprozessen, Bündnisrhetorik und gelingende Kooperation.

3 Anwendungsfelder und besondere Kontexte (3 Tage)

In diesem Seminar werden besondere Kontexte wie Schule, stationäre Jugendhilfe oder kinder- und jugendpsychiatrische Einrichtungen thematisiert. Fragen der Übertragbarkeit des Modells sind hier ebenso relevant wie besondere methodische Aspekte. Darüber hinaus werden mögliche Grenzen des Modells diskutiert.

Rahmenbedingungen und Kosten

Der Kurs Systemisches Elterncoaching richtet sich vor allem an Profis mit systemischen Vorkenntnissen, die im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeit mit besonders herausforderndem Verhalten von Kindern und Jugendlichen konfrontiert sind und hierzu neue Anregungen und Lösungswege kennen lernen möchten. Die Module können bei entsprechenden Vorkenntnissen auch einzeln gebucht werden.

Die Seminare werden durch begleitende Supervisionen ergänzt.

Die Seminargebühren betragen 1.450,- € (zahlbar in 5 Raten á 290 €). Der Kurs dauert insgesamt etwa 12 Monate.

Termine: 23.05. - 25.11. 2017, 01.03. - 03.03. 2018, 28.06. - 30.06. 2018

Please publish modules in offcanvas position.