Bremer Institut für systemische Therapie und Supervision

Das Institut wurde 1989 von den drei LehrtherapeutInnen Wiebke Otto, Hans Schindler und Gisela Hildisch gegründet

Zunächst gab es einen zweijährigen Grundkurs mit dem Titel "Systemische Therapie und Beratung mit Familien, Paaren und Einzelpersonen", später kam dann ein einjähriger Aufbaukurs, unser sogenanntes "Drittes Jahr" hinzu.

Im Laufe der Jahre erweiterte sich das Team um ilke Crone , Dr. Renate Jegodtka und Peter Luitjens

Jeweils zwei Aufbaukurse in Systemischer Supervision und systemischer Kinder- und Jugendlichentherapie, sowie zwei Grundkurse für hörende und gehörlose ExpertInnen wurden angeboten und durchgeführt.

Zur Zeit führen wir regelmäßig Grundkurse in Systemischer Beratung und Aufbaukurse in Systemischer Therapie durch und bieten eine Weiterbildung Systemisches Elterncoaching sowie verschiedene Sonderseminare an.

In unseren Aufbaukursen Systemische Therapie wirken verschiedene LehrtherapeutInnenn mit, die wir immer wieder gern in unserem Institut begrüßen.

Neben den Weiterbildungen arbeiten alle LehrtherapeutInnen selbstständig in eigenen Praxen.

1997 wurde das Bremer Institut als Mitgliedsinstitut in die Systemische Gesellschaft aufgenommen. Seitdem beteiligen wir uns aktiv an der Gestaltung und Weiterentwicklung des Verbandes, z.B. bei der Entwicklung der Rahmenrichtlinien für die Weiterbildungen, in verschiedenen Ausschüssen, in Zertifizierungsgremien und im Vorstand.

Unsere schönen, hellen Institutsräume mit großer Dachterrasse liegen sehr zentral, fußläufig zur Innenstadt und ins „Viertel“ mit besten Möglichkeiten, sich in den Pausen oder nach den Seminaren gastronomisch zu versorgen.

Seit vielen Jahren ist unsere Begeisterung, den systemischen Ansatz zu vermitteln und Menschen beim Erlernen einer systemischen Haltung zu begleiten, ungebrochen.

Please publish modules in offcanvas position.